a Project by ModernTimesMedia

 

my-story.com

Die Schöne und das Machbare

zurück zur Übersicht

Maggie ist 34, weiblich (und wie!), ist gescheit, hat ein paar Kilos zuviel, sieht sehr gut aus und träumt nichtsdestotrotz von einer operativen Verkleinerung ihrer voluminösen, eigentlich wohl viele Männer ansprechenden Oberweite. Eine Bauchabsaugung würde sie auch... Hätte sie derzeit nur das nötige Kleingeld am Konto. Noch hat sie keine ausgepraegten Falten auf ihrer Stirn, doch Botox ist jedenfalls für sie kein Thema: 'Glaubst, i lass mir Schlangengift injizieren?'

Stirnfalten hat Melanie, 42, weiblich, auch keine, weil sie sich nämlich schon seit ein paar Jahren regelmäßig Botox spritzen lässt, auch wenn es höllisch weh tut usw. usf. ("Beim nächsten Mal, Schatzi, musst aber mitkommen und meine Hand halten, ja?") In ihre Achseln hat sie sich die Substanz ebenfalls injizieren lassen, damit sie dort nicht mehr transpiriert. Und im Herbst will sich die Schöne, denn das ist Melanie zweifellos, die für einen durchschnittlichen Bewunderer ihrer Attraktivität kaum sichtbaren Ringe unter den Augen 'wegbotoxen'. Auch wenn sie weiß, dass es fast unerträglich schmerzt usw. usf.

Maria, 51, und ebenfalls sehr gutaussehend, hat all diese Eingriffe - und einige mehr - schon hinter sich, wie z.B. eine Kieferoperation. Vor zwei Jahren hat sie noch den vor ein paar Jahren operativ reduzierten Busen wieder zweimal vergrößern lassen, denn die Silikonpolster, die ihr der Arzt beim ersten Anlauf eingesetzt hatte, waren ihr offenbar zu wenig beeindruckend. Den Bauch ließ sie sich vor einem Jahr absaugen, was leider nicht ganz unproblematisch war, denn aus dem kleinen runden Bäuchlein wurde ein Bauch, der stark an den Blasbalg einer Ziehharmonika erinnerte, doch auch dieser wurde in einem weiteren Gang chirugisch verschönert. Die Haare ihrer langen Mähne stammen von türkischen Spenderinnen und ihre French Manicure sieht perfekt aus. Doch... wie soll das alles nur weitergehen?

Gut, dass wir Männer es da viel leichter haben und uns stets auf die Tante Jolesch berufen können, die ja gemeint hat, dass 'alles, was a Mann schöner ist als ein Aff, purer Luxus ist.' Zugegeben, nicht alle Männer sehen das so. Sehr viele aber doch!

Und auch gut, dass es noch ein paar Frauen da draußen gibt, die gottseidank ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein haben und denen ihre Natürlichkeit wichtiger ist als ein Fältchen hier und dort usw. usf.

Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/ajc1/533224941/ (Creative Commons)

Sign up

oder einloggen, um alle Features zu nutzen.

Kommentare

Maria49 Und das alles ist vermutlich die Spitze eines Eisberges. Denn mittlerweile wünschen sich 16jährige nichts sehnlicher zum Geburtstag, als eine Schönheits OP. Wie gut, dass sich meine Falten und ich längst arrangiert haben. Sie würden mir fehlen.
14|05|2011, 20:57

Angiej Wie wäre es damit:" In Würde altern! " Wäre ne Alternative, oder?
06|05|2011, 20:27

  • Als Single im Supermarkt: Herausforderungen und Chancen
    Als Neosingle hast du es manchmal nicht leicht... und ein richtiger Umgang mit deinem Kühlschrank oder dem Lebensmittelladen um die Ecke stellt dich vor unbekannte Herausforderungen
  • Die Schöne und das Machbare
    Frauen haben es manchmal schwer, wenn sie in die Jahre kommen. Ab Mitte 30 geht der Stress los & die Gedanken an eine faltenfreie Stirn, eine größere Brust, einen flachen Bauch usw.
  • Dolce far niente
    Wie schwer es doch heute geworden ist, Müßiggang zu pflegen und einfach nichts zu tun...
  • Oh, du holde Kunst!
    Vernissagen können mitunter bewusstseinserweiternd wirken, wenn man das Glück hat, dorthin eingeladen zu werden.
  • Zeigt her eure Hände...
    Wozu forschen, wenn doch K. eh schon jahrelang alles genau gewusst hatte? Eine kurze Abhandlung über wahre Größe und und K.s Partygeflüster...
  • Moderne Zeiten - Dating in Lichtgeschwindigkeit
    Anita hatte ich am Mittwoch Abend in dieser aufregenden Partnerbörse B "kennen gelernt", d.h., ich hatte mir dort einige Profile angesehen, darunter auch ihres, und nahm dann erstaunt wahr ...
  • Seelenspiegel
    „Manchmal“, sagt sie „schneide ich Zwiebel nur um weinen zu können.“ Ein Zigarettenstummel klebt an ihren rauen Lippen.
  • Moderne Zeiten in der Krise
    Oder: Wir spüren den Wind des Wandels. Einfach zum Nachdenken.
  • Es ist nie zu spät für alles
    Vier Briefumschläge halte ich in der Hand. Welchen soll ich nehmen? Es fröstelt mich und meine Finger sind kalt und steif. Der Wind, es ist Oktober, bläst eisig und stürmisch.

Spread the Word

Bookmark and Share

 

Passwort vergessen | Neuanmeldung